nupian Ferienprogramm Stadtranderholungsmaßnahmen in Frechen    

Schulferienbetreuung in Frechen – Wie und warum

 

 Wie ist die Schulferienbetreuung in Frechen organisiert? 

Anders als in anderen Kommunen gibt es in Frechen keine Ferienbetreuung durch die Offene Ganztagsschule der jeweiligen Frechener Grundschule bzw. der Ganztagsbetreuung an den weiterführenden Schulen. Stattdessen gibt es ein vielfältiges Ferienprogramm mit Ferienmaßnahmen vor Ort oder außerhalb Frechens, veranstaltet von verschiedenen Jugendverbänden, Vereinen, Kirchengemeinden und anderen Anbietern.

 

Es gibt Angebote in allen Schulferien sowie Aktionen, welche über das Jahr verteilt stattfinden. Neben den beliebten Stadtranderholungen und Ferienspielen in Frechen finden sich Kinder- und Jugendfreizeiten innerhalb und außerhalb Deutschlands – vom Jugendgruppenhaus über das Segelschiff bis zum Zeltlager.

 

Warum wird die Ferienbetreuung in Frechen nicht über die OGS organisiert?

Anders als in anderen Kommunen ist in Frechen auch nach der Einführung des (Offenen) Ganztages an den Schulen darauf verzichtet worden, auch die Organisation der Ferienbetreuung über den (Offenen) Ganztag durchführen zu lassen. Auf Grundlage eines breiten jugendpolitischen Konsenses soll hiermit zum einen Frechener Kindern die Möglichkeit gegeben werden,  außerhalb des ganzjährig besuchten (Lern-)Raumes Schule in Ferienzeiten neue Erfahrungen und Begegnungen in anderen sozialen Zusammenhängen und Gruppen zu sammeln – und eben nicht auch noch die Ferien in der alltäglichen Schulumgebung verleben zu müssen. Gleichzeitig lernen die Kinder Freizeiteinrichtungen sowie über die Verbandsstrukturen der Ferienmaßnahmenträger Beteiligungsmöglichkeiten in ihrem unmittelbaren Sozialraum kennen, welche sie auch in ihrer alltäglichen Freizeit als Angebot nutzen können.

Zum anderen gibt es in Frechen eine bunte Landschaft an Trägern der Jugendhilfe, welche ein vielfältiges Freizeit- und Beteiligungsangebot für Frechener Kinder vorhält. Die jährliche Organisation des Schulferienangebotes erleichtert es den Verbänden und Vereinen, ihr Angebot und ihre Verbandsstrukturen aufrechterhalten zu können – und somit Frechener Kindern auch weiterhin zahlreiche Möglichkeiten für demokratisches Lernen, Partizipation und Freizeitgestaltung zu eröffnen.

 

Wie erfahre ich etwas über das Ferienangebot in Frechen?

 

Jeweils Mitte/Ende Dezember erscheint die jährliche Neuauflage der Frechener Ferienzeitschrift „Hallo Du“, welche genaue Auskunft über Anbieter, Zeit, Ort, Anmeldedatum, Unterbringung, Preis, Alter und sonstige Teilnahmebedingungen für jede Maßnahme gibt, und alle Kontaktdaten der Veranstalter benennt. Zudem gibt es einen Überblick über weitere Reiseveranstalter, die sich in ihrem Angebot auf  Kinder-, Jugend- und Gruppenreisen spezialisiert haben.

Die „Hallo Du“ wird jedes Jahr vor oder kurz nach den Weihnachtsferien in den Schulen verteilt und ist nach Erscheinen auch an der Information im Frechener Rathausfoyer, in der Stadtbücherei, in allen Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen in Frechen sowie an dieser Stelle online erhältlich: www.stadt-frechen.de/soziales/index.php.  

 

Gibt es jedes Jahr ausreichend Betreuungsplätze in den Ferienmaßnahmen vor Ort?

Die Schulferienbetreuung vor Ort (Stadtranderholung) wird seit vielen Jahren in Frechen über das Frechener Jugendamt in Abstimmung mit zahlreichen ansässigen Jugendhilfeträgern organisiert und gewährleistet. Auf Grundlage der jeweiligen Betreuungszahlen im Rahmen der schulischen Ganztagsbetreuung wurden bisher stets ausreichend Betreuungsplätze in allen Schulferien zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich steht also ein bedarfsgerechtes Platzkontingent in unterschiedlichen Maßnahmen zur Auswahl – allerdings ist nicht immer ein Platz in der jeweiligen „Wunschmaßnahme“ der Familien frei. Dies ist den unterschiedlichen Raum- und Personalressourcen der verschiedenen Träger geschuldet. Andererseits lebt das Angebot vor Ort von eben jener Konzept- und Gestaltungsvielfalt und eröffnet allen Frechener Schulkindern jährlich neue Erfahrungen.

 

Wie läuft das mit dem Anmeldeverfahren?

Nach Erscheinen der Ferienzeitschrift „Hallo Du“ besteht die Möglichkeit, sich direkt bei den Trägern der jeweiligen Ferienmaßnahme anzumelden. Kontaktdaten und Teilnahmebedingungen sind der „Hallo Du“ zu entnehmen, die jeweiligen Zahlungsmodalitäten sind unterschiedlich geregelt und ebenfalls direkt bei den Maßnahmenträgern zu erfragen. Grundsätzlich gilt bei allen Maßnahmen: nur wenn der Teilnehmerbeitrag fristgerecht gezahlt ist, ist die Anmeldung des Kindes in einer Maßnahme auch verbindlich.

Über die Verteilung entsprechender Informationen an allen Schulen sowie durch Pressemitteilungen und Veröffentlichungen auf der Homepage der Stadt Frechen, werden alle Familien rechtzeitig über das Anmeldeverfahren und den Beginn des Anmeldezeitraumes für die Maßnahmen des Folgejahres informiert.

 

Gibt es die Möglichkeit, einen Zuschuss für Ferienmaßnahmen zu bekommen?

Gemäß Jugendförderungsprogramm der Stadt Frechen gibt es grundsätzlich die Möglichkeit, Sonderzuschüsse im Rahmen von Stadtranderholungsmaßnahmen sowie Ferienfreizeiten zu bekommen. Über die Anspruchsvoraussetzungen und das Förderverfahren informieren alle Maßnahmenträger sowie die Abteilungen Verwaltung und Jugendförderung des Fachdienstes Jugend, Familie und Soziales (Tel. 02234/501-247 sowie 02234/501-535).

 

Fragen rund um Ferien- und Freizeitangebote in Frechen werden gerne unter der Telefonnummer 02234/501-535 in der Abteilung Jugendförderung des Fachdienstes Jugend, Familie und Soziales beantwortet.

 

 

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung | nupian Ferienprogramm - Software