Handlungsanweisung und Hygienekonzept für das Sommerferienprogramm der Gemeinde Westoverledingen während der COVID-19 Pandemie.

 

Gemeinde Westoverledingen

 

 

Inhalt

  1. Persönliche Hygiene
  2. Hygiene im Sanitärbereich
  3. Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf
  4. Meldepflicht

 

1. Persönliche Hygiene

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie die Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich.

Wichtigste Maßnahmen:

 • Bei Krankheitszeichen (z. B. Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinn, Halsschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen) muss der/die Jugendliche von der Ferienpassaktion fernbleiben und auf jeden Fall zu Hause bleiben.

• Möglichst 1,50 m Abstand zu Personen halten. Bei den Outdoor Sportangeboten wo es nicht möglich ist natürlich nicht.

• Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere die Schleimhäute nicht berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.

• Keine Berührungen, Umarmungen, Bussi-Bussi, Ghetto-Faust und kein Händeschütteln.

• Persönliche Gegenstände sollen nicht mit anderen Personen geteilt werden.

 • Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen wie Türklinken oder Fahrstuhlknöpfe möglichst minimieren, z. B. nicht mit der vollen Hand bzw. den Fingern anfassen, ggf. Ellenbogen benutzen.

• Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen größtmöglichen Abstand zu anderen Personen halten, am besten wegdrehen.

 • Gründliche Händehygiene Händewaschen mit Seife für 20 - 30 Sekunden, auch kaltes Wasser ist ausreichend, entscheidend ist der Einsatz von Seife (siehe auch https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/), z. B. nach Husten oder Niesen. Vor Beginn der Ferienpassaktion sind die Hände ordentlich zu waschen. Dazu muss Desinfektionsmittel in ausreichender Menge in die trockene Hand gegeben und bis zur vollständigen Abtrocknung ca. 30 Sekunden in die Hände eingerieben werden. Dabei ist auf die vollständige Benetzung der Hände zu achten.

• Zu Nachverfolgung einer möglichen Infektionskette ist zu dokumentieren, welche Person(en) an der Ferienpassaktion teilgenommen haben. Diese genannten Listen werden vom jeweiligen Personal geführt. Diese Dokumentation muss dem Gesundheitsamt zur Fallnachverfolgung auf Verlangen unverzüglich zur Verfügung gestellt werden können. Die Daten werden nach der Aktion 21 Tage gespeichert.

 

2. Hygiene im Sanitärbereich

In allen Toilettenräumen werden ausreichend Flüssigseifenspender und Einmalhandtücher bereitgestellt. Abfallbehälter für Einmalhandtücher sind vorzuhalten. Am Eingang der Toiletten wird durch gut sichtbaren Aushang darauf hingewiesen werden, dass sich in den Toilettenräumen stets nur eine Person aufhalten darf. Die Toiletten werden regelmäßig auf Funktions- und Hygienemängel geprüft. Toilettensitze, Armaturen, Waschbecken und Fußböden werden täglich gereinigt.

 

3.  Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf

Bei bestimmten Personengruppen ist das Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf höher (siehe Hinweise des Robert Koch-Instituts https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html). Regelungen für diese Personengruppen werden gesondert getroffen

4. Meldepflicht

Das Auftreten einer Infektion mit dem Coronavirus ist dem Personal von den Erkrankten bzw. deren Sorgeberechtigten mitzuteilen. Das gilt auch für das gesamte Personal. Aufgrund der Coronavirus-Meldepflichtverordnung  ist sowohl der begründete Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen dem Gesundheitsamt zu melden.

 

 

Kontaktdaten Jugendtreff Großwolderfeld

Tel.: 04955/933188 oder 0151-57822673

Mail: jugend@westoverledingen.de

Hendrik Rubien: henrik.rubien@westoverledingen.de

Jann Bunger: jann.bunger@westoverledingen.de

Laura Boltjes: laura.boltjes@westoverledingen.de

Login

 

Ich bin neu hier

Ansprechpartner:
Jugendpfleger Jann Bunger
Gemeinde Westoverledingen
jann.bunger@westoverledingen.de