Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.    Veranstalter

Samtgemeinde Isenbüttel
Gutsstr. 11, 38550 Isenbüttel

2.    Teilnahmeberechtigte

An der Veranstaltung  können Teilnehmer des jeweils angegebenen Alters teilnehmen. Maßgeblich ist das Alter zum Zeitpunkt der Maßnahme. Es dürfen nur Kinder angemeldet werden, für die Personensorge (leibliche/adoptierte Kinder / Vormundschaft) besteht. Liegt die Personensorge bei der Anmeldung nicht vor, werden die Anmeldungen storniert. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.

3.    Anmeldung

Die Anmeldung zu Veranstaltungen der Samtgemeinde Isenbüttel kann online über das Portal www.anmeldung.rabenspass.de oder, wenn in der Programmbeschreibung angegeben, schriftlich auf dem entsprechenden Anmeldebogen erfolgen.

3.1.    Online-Anmeldung

Bei einer Anmeldung über das Portal www.anmeldung.rabenspass.de gilt die Anmeldung mit Absenden der persönlichen Daten als verbindlich. Die Daten der Erziehungsberechtigten müssen bei der Anmeldung hinterlegt werden. Für die Registratur im Portal (www.anmeldung.rabenspass.de) ist die Erfassung und Speicherung personenbezogener Daten (Familienname, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse) erforderlich. Die Bestimmungen der Datenschutzgesetze des Bundes und des Landes Niedersachsen finden Anwendung.

3.2.    Schriftliche Anmeldung

Bei einer schriftlichen Anmeldung mit dem Anmeldebogen muss dieser  von einem/einer Erziehungsberechtigten unterschrieben sein. Der Anmeldebogen ist bei der angegebenen Stelle abzugeben. Die Reihenfolge des Eingangs entscheidet über die Teilnahme. Mit der verbindlichen Anmeldung wird der Teilnahmebeitrag fällig.

4.    Teilnahmebeitrag

Der Teilnahmebeitrag ergibt sich aus der Beschreibung im Programm. Ermäßigungen sind möglich und ergeben sich aus der Beschreibung im Programm. Die Maßnahmen der Jugendförderung sind nach §4 Abs. 23b UStG  von der Umsatzsteuer befreit.


5.    Leistungen

Für Programmleistungen sind grundsätzlich die Beschreibungen bzw. Prospektangaben maßgeblich.

6.    Leistungsänderungen

Abweichungen einzelner Programmleistungen, die nach den Anmeldungen notwendig werden, sind gestattet, soweit sie nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht beeinträchtigen.

7.    Zahlungsweise

Die Form der Zahlungsweise ergibt sich aus der Beschreibung im Programm. Mit dem Absenden der persönlichen Daten bzw. Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldebogen akzeptieren Sie die angegebenen Zahlungsmodalitäten. Folgende Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten:

 

7.1.    Online Bezahlen mit pmPayment

Im Anmeldesystem ist der Zahlungsdienstleister pmPayment integriert. Bei pmPayment handelt es sich um eine übergreifende Lösung, in die verschiedene Payment Service Provider (Zahlungsanbieter) integriert sind. Sie haben die Möglichkeit, über giropay und PayPal zu zahlen.

7.2.    Barzahlung

Bei Barzahlung ist der Teilnahmebeitrag bis zum angegebenen Zeitpunkt, vor Beginn der Veranstaltung, bar bei der angegebenen Stelle zu entrichten.

7.3.    Zahlung per Überweisung

Sie erhalten eine Zahlungsaufforderung mit einem Zahlungsziel.

 

8.    Stornierung von Buchungen

Sie haben die Möglichkeit, eine gebuchte Veranstaltung zu stornieren. Im Falle einer Stornierung fallen Gebühren an, die sich wie folgt staffeln:
•    Bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn – Keine Stornogebühren
•    Bis 21. Tage vor Veranstaltungsbeginn – 25 % des maßgeblichen Teilnahmebeitrages
•    Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn – 50 % des maßgeblichen Teilnahmebeitrages
•    Ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn -  100 % des maßgeblichen Teilnahmebeitrages 

9. Rücktritt

9.1. Durch die Samtgemeinde

Die Samtgemeinde kann ohne Einhaltung einer Frist die Teilnahmebestätigung für Veranstaltungen  zurücknehmen, wenn die Erziehungsberechtigten die Teilnahmebedingungen nicht erfüllen. In diesem Fall behält die Samtgemeinde den Anspruch auf den Teilnahmebeitrag. Die Samtgemeinde ist berechtigt, die Veranstaltung abzusagen, wenn die dafür vorgesehene Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. In diesem Fall erhält der Teilnehmer den vollen Teilnehmerbeitrag zurück.

9.2. Durch einen Teilnehmer

Die verbindliche Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des Teilnahmebeitrages. Ein Rücktritt ist nach verbindlicher Anmeldung lediglich aus gesundheitlichen Gründen und nur mit ärztlicher Bescheinigung möglich. Ist der Rücktritt nicht bis zum 5. Werktag vor Beginn der Veranstaltung erfolgt, entfällt jeder Anspruch auf Erstattung des Teilnahmebeitrages. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine/n andere/n Teilnehmer/in zu benennen.

10.    Außergewöhnliche Umstände

Es wird darauf hingewiesen, dass alle Maßnahmen durch höhere Gewalt erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt werden können. In diesen Fällen einer Absage sind die Teilnahmebeiträge an die Teilnehmer/innen zurückzuzahlen.

11.    Erstattungen

Eine Erstattung des Teilnahmebeitrages wird nicht vorgenommen, wenn der/die Teilnehmer/in aus Krankheitsgründen oder sonstigen von ihm/ihr zu tragenden Gründen den Ort der Veranstaltung verlassen muss bzw. später zum Ort der Veranstaltung  kommt. Hat ein Teilnehmer Anspruch auf Erstattung, kann dieser beim Veranstalter geltend gemacht werden.

 

12.    Versicherung

Die Teilnehmer sind im Rahmen der Satzung und der Verrechnungsgrundsätze des Kommunalen Schadensausgleichs geschützt.



13.   Inklusion

Die Erziehungsberechtigten tragen Sorge, dass die für eine Betreuung relevanten Informationen der Leitung am Tag der Veranstaltung vorliegen. 

13.1. Besteht ein besonderer Förderbedarf des Teilnehmenden, so ist dieser bei der Anmeldung anzugeben und der Leitung mitzuteilen.

13.2. Einschränkungen in der Mobilität des Teilnehmenden sind bei der Anmeldung anzugeben und der Leitung mitzuteilen.

13.3. Sprachliche Barrieren des Teilnehmenden sind bei der Anmeldung anzugeben und der Leitung mitzuteilen.

 

14.    Gesundheitszustand

Besonderheiten des Gesundheitszustandes (Diätvorschriften, Allergien etc.) sind bei der Anmeldung anzugeben und der Leitung mitzuteilen.

 

15.    Verhalten der Teilnehmer

Der  Veranstalter ist berechtigt, Teilnehmer/innen, die den Aufforderungen der Mitarbeiter/innen zuwiderhandeln, gegen die Haus- bzw. Lagerordnung verstoßen oder irgendwelche strafbare Handlungen begehen, auf deren Kosten nach Hause zu schicken. Die Erziehungsberechtigten erklären mit Anmeldung ihr Einverständnis zu solchen Maßnahmen und verpflichten sich, alle hierdurch entstehenden Kosten zu tragen.


16.    Bildrechte
Mit Ihrer Anmeldung/ Unterschrift stimmen Sie zu, dass die Samtgemeinde Isenbüttel berechtigt ist, Bildaufnahmen zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation im Samtgemeinde-Kurier bzw. im Internet auf der Seite www.rabenspass.de bzw. www.isenbuettel.de zu veröffentlichen. Eine Weitergabe des Bildmaterials an Dritte geschieht nicht.  Gegen diese Zustimmung kann bei der Samtgemeinde schriftlich Widerspruch eingelegt werden.

 

Stand 28.11.2022