Hinweise für Eltern und Familien zur Infektionsvorbeugung

Liebe Eltern,

die Verwaltungsgemeinschaft Happurg führt gemeinsam mit den Vereinen, Firmen und vielen Ehrenamtlichen ein buntes Ferienprogramm durch, zu denen Sie Ihr Kind oder Ihre Kinder angemeldet haben.

Die bekannten Einschränkungen und Erforderlichkeiten durch die Corona-Pandemie führen dazu, dass alle Beteiligten eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen treffen müssen, um mögliche Ansteckungen untereinander zu verhindern.

Innerhalb der Angebote achten die Betreuerinnen und Betreuer mit Ihren Kindern auf folgende Dinge:

  • Wir halten grundsätzlich einen Abstand von 1,50 Meter zueinander.
  • Dort, wo diese Abstände nicht eingehalten werden können, tragen wir Mund-Nase-Masken.
  • Wir achten auf regelmäßige und gute Lüftung aller Räume.
  • Wir waschen uns regelmäßig, also insbesondere beim Beginn und beim Ende des Angebotes, beim Wechsel von Aktivitäten und nach dem WC die Hände.
  • Wir achten auf Hand-Gesicht-Hygiene, das heißt, wir husten und niesen immer in die eigene Ellenbeuge.
  • Wir reinigen benutzte Oberflächen und Gegenstände regelmäßig.
  • Wir achten auf den aktuellen Gesundheitszustand von Kindern und Betreuer/innen; Personen mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Angebot teilnehmen.

 

Was bedeuten diese Grundsätze für Sie als Eltern?

  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind über diese Maßnahmen und erklären Sie die Notwendigkeit.
  • Geben Sie Ihrem Kind an jedem Tag einen eigenen sauberen Mund-Nase-Schutz mit.
  • Geben Sie Ihr Kind keinesfalls mit Krankheitssymptomen in die Betreuung. Vor allem bei Anzeichen einer Erkältung stellen Sie Ihr Kind bitte bei Ihrem Kinderarzt vor.
  • Sollte eine positive Testung innerhalb 14 Tagen nach der Teilnahme am Ferienprogramm stattfinden, bitten wir Sie, uns dies umgehend mitzuteilen.

 

Welche Maßnahmen und Entscheidungen treffen wir unter Umständen?

  • Sollte Ihr Kind trotz aller Absprachen innerhalb der Betreuung Krankheitsanzeichen, insbesondere einer Erkältung, zeigen, werden wir Sie bitten, Ihr Kind umgehend aus der laufenden Maßnahme abzuholen und ggf. einem Kinderarzt vorzustellen.

 

Sie merken:

Wenn alle Beteiligten gut miteinander im Sinne dieser Maßnahmen zusammenarbeiten, werden wir gemeinsam ein hohes Maß an Sicherheit vor Infektionen erreichen.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.